Wirtschaftsforum im Forum der K.-v.-G.-Schule

    Titus Dittmann beim Nordwalder Wirtschaftsforum

    Bürgermeisterin Sonja Schemmann begrüßte zusammen mit Ralf Nadicksbernd, dem 1. Vorsitzenden der Werbegemeinschaft, die ca. 150 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung zum 18. Nordwalder Wirtschaftsforum in den Räumen der Kardinal von Galen Gesamtschule in Nordwalde. 

    Nach ein paar einleitenden Worte übergaben sie das Wort an den Gastredner, Skateboard-Pionier Titus Dittmann aus Münster. Der heute 70-jährige ist dem Sport immer noch treu geblieben und hat das Skateboardfahren in den 80er Jahren etabliert.

    Früher war Dittmann Ex-Studienrat, Rennfahrer,  Jugendlobbyist, Fallschirmspringer, Uni-Dozent, Medienliebling und vor allem: Anstifter mit skate-aid un der pädagogischen Kraft des Skateboardfahrens im Rahmen weltweiter Jugendhilfeprojekte, hatte aber auch schwere Krisen zu bewältigen.

    Der leidenschaftliche Kapuzenpulli- und Mützenträger hielt einen Vortrag zum Thema „Mut ist, wenn man es trotzdem macht“.

    Sich mit der Angst zu beschäftigen, unbeirrt seiner Passion zu folgen, nicht aufzugeben, sondern weiter zu kämpfen – das alles ist für Titus Dittmann Mut. Er sprach in seinem Vortrag über den persönlichen Lebensweg und weniger über das Skateboarden an sich oder die „skate-aid“-Initiative der Titus-Dittmann-Stiftung.

    “Aber wer sich mit sich selbst beschäftige, könne entscheiden, ob er Angst haben müsse. „Keine Angst zu haben, ist das Geilste, was es gibt“, so Tittmann. 

    Nach diesem eindrucksvollen Vortrag stellte sich die Firma Sandhaus und Hummelt aus Münster vor.

    Der Geschäftsführer Andreas Hummelt sowie sein Projektleiter Moritz Wellers berichteten über die Leistungen des Ingenieurbüros, von Planen und Bauen anspruchsvoller Gebäude und weiteren Unternehmungen innerhalb der Firmen-Gruppe.Herr Hummelt ist gleichzeitig Geschäftsführer der  Firma EANCO, ein professionelles Unternehmen mit Schwerpunkten Energie und Anlagen Contracting.

    Das Unternehmen wird im nächsten Jahr ihren Standort von Münster in die Gemeinde Nordwalde verlagern. Vorausgegangen war eine schriftliche Bewerbung des Unternehmens, die sehr eindrucksvoll geschrieben und von Bürgermeisterin Sonja Schemmann vorgestellt wurde. 

    Nach den Vorträgen wurden kühle Getränke sowie ein kleiner Imbiss gereicht und untereinander interessante Gespräche geführt.

     

    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    • $[fn:escapeXml(ionasParam.pictureDescription)}
    Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen.
    Ok, ich willige in die Verwendung von Cookies ein.