Erster Spatenstich an der Kläranlage

    Für den Bau der neuen Klärschlammentwässerungsanlage wurde nun der erste Spatenstich vorgenommen. Jetzt entfällt ein Zwischenschritt.

    Was die neue Entwässerungsanlage für Klärschlamm bringen soll, lässt sich gut an der Zahl der Lkw-Ladungen ablesen. 140 Fuhren voll mit Nassschlamm muss die Gemeinde aktuell entsorgen. Nach dem Bau der Anlage reduziert sich die Zahl auf 28. Die Entwässerungsanlage wird im Klärwerk im Suttorf errichtet. In eine neue Leichtmetallhalle wird eine Zweiphasenzentrifuge eingebaut.

    Die Zentrifuge sorgt dafür, dass der Klärschlamm entwässert wird. Der Trockengehalt liegt künftig bei 25 Prozent, das aktuelle System schafft nur fünf Prozent. Statt 3500 Kubikmeter Nassschlamm pro Jahr muss die Gemeinde demnächst deshalb nur noch 700 Kubikmeter entwässerten Schlamm entsorgen.

    Durch den Bau der Entwässerungsanlage entfällt ein Zwischenschritt. Bisher wurde der Klärschlamm von einem Dienstleister getrocknet, sodass er anschließend verbrannt werden konnte.

     „Die gesamte Anlage kostet 890 000 Euro", sagt Betriebsleiter Thorsten Menzel. Im März vergangenen Jahres kalkulierte die Gemeinde noch mit Kosten von 635 000 Euro. 

    Jetzt wird die neue Klärschlammentwässerungsanlage gebaut. Der erste Spatenstich ist erfolgt. Dazu kamen Bürgermeisterin Sonja Schemmann, Betriebsleiter Thorsten Menzel, stellvertretender Betriebsleiter Matthias Lenfort und Klärwerk-Leiter Udo Heilemann mit Heinrich Volks von der ausführenden Firma AS Bau Vreden und Philip Bonk von der Ingenieurgesellschaft Tuttahs & Meyer zusammen. 

    Thorsten Menzel geht davon aus, dass die Anlage im Mai 2019 in Betrieb genommen werden kann. Im Januar 2019 soll die Stahlhalle montiert und im Frühjahr die Zentrifuge eingebaut werden. Seinen Klärschlamm will Nordwalde später in der geplanten Monoverbrennungsanlage in Saerbeck entsorgen. „Das ist aber noch Zukunftsmusik", sagt Matthias Lenfort. Erstmal wird der Klärschlamm weiter in den üblichen Verbrennungsanlagen entsorgt.

    Öffnungszeiten

    Rathaus

    Mo-Fr08:00 Uhr12:00 Uhr

    zusätzliche Öffnungszeiten

    Di14:00 Uhr16:00 Uhr
    Do14:00 Uhr17:30 Uhr
    Meldeamt
    1. Samstag
    im Monat *

    10:00 Uhr
    12:00 Uhr
    * Bitte Ankündigung auf der Startseite beachten !

    Jobcenter

    Mo und Fr08:00 Uhr12:00 Uhr
    Do14:00 Uhr17:30 Uhr



    Müllabfuhr 2018

    die Abfuhrtermine 2018 finden Sie sowohl online als auch im Veranstaltungskalender, welcher im Rathaus erhältlich ist.

    Download Abfuhrkalender 2018 [PDF]

    Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen.
    Ok, ich willige in die Verwendung von Cookies ein.