Weihnachtsgrüße 2016

    Liebe Nordwalder Bürgerinnen und Bürger,

    Weihnachten steht vor der Tür und wir alle freuen uns auf das Fest, die ruhige Zeit zwischen den Jahren und die Feier im Familien- und Freundeskreis.

    Das Jahr 2016 liegt fast hinter uns und der Jahreswechsel ist in unmittelbare Nähe gerückt. Im zurückliegenden Jahr konnten wir uns über eine Vielzahl an wichtigen Ereignissen, Projekten und Veranstaltungen in unserer Gemeinde freuen. Das gibt mir die Gelegenheit mich bei Ihnen für den persönlichen Einsatz und Engagement zu bedanken.

    Ortskerngestaltung / Neubau des Bürgerzentrums

    Im Blickpunkt standen wichtige Bauprojekte, vor allem aber war das Jahr 2016 geprägt durch verschiedene vorbereitende Planungen. Hier galt es an erster Stelle durch die Aktualisierung des Integrierten Handlungskonzeptes die Weichen für die Ortskerngestaltung zu stellen. Im Handlungskonzept wird der Rahmen für die nächsten 5 Jahre abgesteckt, was den Neubau des Bürgerzentrums, den Rückbau der Straße im Ortskern anbelangt und die Schaffung einer „neuen“ Grünfläche im Ort, um nur einige Punkte zu nennen. Der Förderantrag hierzu wurde fristgerecht am 30.November bei der Bez.-Reg. Münster eingereicht und wir hoffen spätestens im Juni nächsten Jahres auf die Förderzusage, damit wir in die aktive Umsetzungsphase gehen können.

    Bebauung „Alter Sportplatz“

    Im 1. Bauabschnitt des Baugebietes „Alter Sportplatz“ wurde nicht nur mit dem Bau von Einfamilien- und Doppelhäusern begonnen, sondern im April war auch der 1. Spatenstich für den Bau einer neuen 3 Gruppen - Kindertageseinrichtung. Nachdem bereits die ersten Wohnhäuser vor Weihnachten bezogen wurden, wird die Kindertagesstätte voraussichtlich im Februar 2017 bezugsfertig werden. Für den 2. Bauabschnitt liegt eine lange Bewerberliste vor und die ersten Kaufverträge sind bereits unterschrieben. Somit wird es notwendig, in Nordwalde weiteres Bauland für den allgemeinen Wohnungsbau zur Verfügung zu stellen. Dieses soll im nächsten Jahr in Zusammenarbeit mit dem Land NRW durch die Entwicklungsgesellschaft NRW.URBAN vorangetrieben werden.

    Schutz vor Starkregenereignissen

    In diesem Jahr wurde der Bachlauf des Langemeersbaches hinter dem Baugebiet „Am Brink“ aufgeweitet, die Regenrückhaltebecken im Baugebiet „Alter Sportplatz“ geschaffen, das RRB Sievertskamp vergrößert und die Auftragsvergabe für den zusätzlichen Durchlass unter der Dömerstiege vorbereitet. Mit den Arbeiten dafür kann so bald wie möglich begonnen werden. Vor einigen Tagen ist die Förderzusage für den Ausbau des Brüggemannsbaches eingegangen, so dass dort ebenfalls bald mit den Ausbauarbeiten begonnen werden kann. Um unsere Bürgerinnen und Bürger über aktuelle Schutzmaßnahmen für die eigenen Objekte zu informieren, werden wir im Frühjahr 2017 wieder eine Veranstaltung durchführen und zwei kleine Info-Flyer vorbereiten. Bei den Vorbereitungen dazu wird uns ein Klimaschutzmanager zur Seite stehen, den wir mit 90 % iger Förderung aus Bundesmitteln für 3 Jahre befristet einstellen werden.

    Integration in Kindergarten, Schule und Gesellschaft

    Nachdem viele Asylsuchende und Flüchtlinge ihre Anerkennung erhalten haben, steht nun die Integration in unsere Gesellschaft an. Etliche Nordwalder Unternehmen sind bereit, den geflüchteten Menschen einen Arbeitsplatz anzubieten.
    Integration ist eine Querschnittsaufgabe, die viele Akteure einbinden muss.
    Dies gilt vom Kindergarten über Schule bis hin zu Beschäftigungssituationen und der Bereitschaft unserer gesamten Gesellschaft. Vor allem die Unterstützung unserer ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürger, mit ihrem hohen Engagement trägt zum Gelingen der Integration bei.

    Ausbau von Glasfaser

    Dank des hohen persönlichen Einsatzes der „Multiplikatoren“ ist es gelungen, 40 % der Nordwalder Haushalte für den Anschluss an das neu auszubauende Glasfasernetz der Deutschen Glasfaser zu gewinnen. Jeder Einzelne, der sich dafür entschieden hat, wird davon profitieren! Somit werden der gesamte Innenbereich und die Industrie- und Gewerbegebiete von der Deutschen Glasfaser mit einem eigenen Netz „versorgt“. Für den Ausbau im Außenbereich haben wir gemeinsam mit 5 weiteren Kommunen einen Antrag auf Fördermittel beim Bund und Land gestellt. Vom Land NRW haben wir die Förderzusage bereits im Oktober erhalten. Jetzt hoffen wir auf einen positiven Bescheid im Januar vom Bund, damit der Außenbereich ebenfalls flächendeckend mit einem Glasfaseranschluss versorgt werden kann.

    Finanzielle Situation

    In den letzten 3 Haushaltsjahren waren die Jahresabschlüsse jeweils deutlich besser als die vorausgegangenen Planungen. So haben wir beim Jahresabschluss 2014 anstatt eines Defizits einen Überschuss in Höhe von 402.000 € erreicht und das Ergebnis für 2015 war ebenfalls deutlich besser als geplant. Die Einnahmen im jetzigen Wirtschaftsjahr 2016 sind erfreulicherweise, vor allem durch die weiterhin positive Entwicklung der Gewerbesteuer, erheblich gestiegen, so dass wir voraussichtlich beim Jahresabschluss mit einem positiven Ergebnis rechnen können. Dadurch war es in diesem Jahr nicht notwendig, weitere Kredite aufzunehmen. Für das Haushaltsjahr 2017 sind ebenfalls keine Kreditaufnahmen geplant. Im Gegenteil, im Februar ist vorgesehen einen Kassenkredit in Höhe von 2,3 Mio. € zu tilgen, so dass wir anfangen, den Schuldenberg deutlich abzutragen.

    Bedanken möchte ich mich für die wertvolle Zusammenarbeit und die guten Gespräche mit allen Vereinen, Verbänden und Bürgerinnen und Bürgern. Durch Ihre Hinweise haben Sie dazu beigetragen, dass an vielen Stellen unseres Ortes Verbesserungen durchgeführt werden konnten bzw. über Veränderungen gemeinsam gesprochen wird. Lassen Sie uns weiterhin miteinander aktiv die Entwicklung Nordwaldes gestalten.

    Ich hoffe, die Weihnachtszeit bietet Ihnen und Ihren Familien die Gelegenheit, sich auf Dinge zu besinnen, die in der täglichen Arbeit zu kurz kommen. Und so wünsche ich Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und für das Neue Jahr 2017 alles Gute, Glück und Gesundheit.

    Ich freue mich auf ein neues Jahr mit Ihnen!

    Sonja Schemmann
    Bürgermeisterin

    Öffnungszeiten

    Rathaus

    Mo-Fr08:00 Uhr12:00 Uhr

    zusätzliche Öffnungszeiten

    Di14:00 Uhr16:00 Uhr
    Do14:00 Uhr17:30 Uhr
    Meldeamt
    1. Samstag
    im Monat *

    10:00 Uhr
    12:00 Uhr
    * Bitte Ankündigung auf der Startseite beachten !

    Jobcenter

    Mo und Fr08:00 Uhr12:00 Uhr
    Do14:00 Uhr17:30 Uhr



    Müllabfuhr 2019

    die Abfuhrtermine 2019 finden Sie sowohl online als auch im Veranstaltungskalender, welcher im Rathaus erhältlich ist.

    Download Abfuhrkalender 2019 [PDF]

    Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen.
    Ok, ich willige in die Verwendung von Cookies ein.